News

Hier finden Sie aktuelle Neuigkeiten

Trotz Corona 30 Stellenangebote der Arbeitsmarkt am Niederrhein

Trotz Corona 30 Stellenangebote der Arbeitsmarkt am Niederrhein

Im Zeichen der Corona Krise ist, mit Beginn der Pandemie in Deutschland seit dem 27. Januar 2020 auch die Wirtschaft am Niederrhein in vielen Bereichen ins Straucheln geraten. Nachdem die Fallzahlen der Erkrankten monatelang zurückgingen, schauen nun alle gespannt auf die Entwicklung des Arbeitsmarktes. Nach Aussage von Experten kommt Deutschland aus der Krisenstimmung.

Am Dienstag den 28.07.2020 teilte Enzo Weber, Experte des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg mit: „Der Arbeitsmarkt kommt aus der Krisenstimmung. Das Arbeitsmarktbarometer habe sich im Juli im Vergleich zum Juni deutlich verbessert. Der Negativtrend am Arbeitsmarkt scheint weitgehend gestoppt zu sein!“

Nicht so positiv äußert sich Barbara Ossyra, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Wesel, bezüglich der Zahlen am Niederrhein. Hier wird hervorgehoben, dass die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Juni nur noch wenig angestiegen und in einer Kommune sogar leicht gesunken ist.

Den meisten dürfte klar sein, dass es sich beim Thema Corona und seinen Auswirkungen nicht um ein regionales Thema handelt. Viele Firmen sind auf Lieferketten aus dem Ausland oder Absatzmärkten im Ausland angewiesen. Hier wird leider noch einige Zeit ins Land gehen, bis die Wirtschaft sich weltweit wieder erholt haben wird.

Am 29.07.2020 dann eine Nachricht, welche die Arbeitsmarktzahlen im Kreis Kleve sicherlich negativ beeinflussen werden. Paul van Doesburg, Geschäftsführer von Ipsen Deutschland erklärt der Presse, dass der Standort Kleve umstrukturiert werden soll, im Verlauf dieser Maßnahmen werden voraussichtlich 160 Arbeitsstellen „möglichst sozialverträglich“ abgebaut. Ipsen ist Weltmarktführer für Wärmebehandlungsanlagen (Industrieöfen), die betroffenen Mitarbeiter sind in der Produktion beschäftigt.

Trotz der dargestellten Situation am Arbeitsmarkt gibt es bei dem Personaldienstleister, der 100Pro Personal GmbH am Niederrhein viele offene Stellen zu besetzen. Die meisten Stellenangebote bieten gute Perspektiven auf eine langfristige Festanstellung bei attraktiven Arbeitgebern. Es werden nicht nur Spezialisten wie Informatikkaufleute, Lebensmittel-Ingenieure oder Lohnbuchhalter gesucht. Das Angebot an offenen Stellen ist breit gefächert, hauptsächlich werden Handwerker wie Tischler, Schlosser, Schweißer und Elektroniker gesucht. Die aktuellen Jobangebote können auf der Webseite www.100pro-personal.de eingesehen werden. Auch kaufmännische Mitarbeiter sind gefragt.

Die Personalberater der 100Pro Personal GmbH mit Hauptsitz in Kleve am Niederrhein stehen für weitere Informationen unverbindlich und kostenlos zur Verfügung.

Prev:

Suche

Haben Sie Fragen?

Falls Sie fragen haben, beantworten wir diese gerne!

Kontakt aufnehmen

Wir sind in den sozialen Netzwerken